Schmerzensgeld

Höheres Schmerzensgeld wegen zögerlichen Regulierungsverhaltens der Versicherung

Die Geschädigte (66 J.) war bei einem von ihr unverschuldeten Verkehrsunfall sehr schwer verletzt worden. U.a. erlitt sie ein Schädel-Hirn-Trauma mit intrakranieller Blutung, nicht dislozierte Dens-Fraktur, Effendi-II-Fraktur, Thoraxkontusion, Beckenschaufelfraktur links. Zur Behandlung war ein einmonatiger stationärer Aufenthalt im Krankenhaus notwendig,…